Den Weg frei machen

Einzelbegleitung

Wegbegleitung

In meiner Tätigkeit als Heilpraktiker verstehe ich mich zuallererst als Wegbegleiter und Impulsgeber.

Dabei bin ich insbesondere mit Krisensituationen und Übergangsphasen im Leben vertraut. Krisen bedeuten einerseits eine Gefahr: das gewohnte Leben ist auf einer oder gar mehreren Ebenen völlig aus der Bahn geworfen, und das Krisengeschehen bedroht akut Sicherheit, Wohlgefühl und Gesundheit oder gar das Leben an sich.

Jede Krise birgt in sich aber stets auch eine Chance: die Chance auf Reifung, Wachsum, Veränderung, Entwicklung, Heilung.

Krisen gehören zu jedem Leben, so wie Übergänge von einem Abschnitt zum nächsten wie Stufen auf dem Lebensweg sind und daher einfach nicht wegzudenken. Mit ihrer Dynamik und ihrem Potenzial machen sie das Leben erst lebendig. Das gilt auch für den letzten Übergang dieses irdischen Lebens, das Sterben.

Diese Sichtweise fällt einem Menschen, der mitten in einer Krise steckt, natürlich nicht leicht. Im Gegenteil, es ist schwer, Auswege und Lösungen zu erkennen oder gar einen Sinn darin zu finden. Schmerz, Verzweiflung, Verwirrung und lähmende Angst können so übermächtig sein, dass der Weg in die nächste Lebensphase allein nicht gangbar scheint.

Diese natürlichen Zyklen des Lebens manifestieren sich jedoch nicht immer so dramatisch oder bedrohlich. Dass es Zeit ist etwas zu verändern, sich zu entwickeln und einen Schritt weiter zu gehen, kann sich auch sehr subtil, z.B. in latenter Unzufriedenheit oder anderen Symptomen zeigen.

Nach meiner Erfahrung gehen wir immer wieder die gleichen Schritte durch Veränderungsprozesse. Diese bewusst statt unbewusst zu erleben und dann in den kritischen Phasen dabei Begleitung und Reflektion von außen zu haben macht aus meiner Sicht den Unterschied, wie „erfolgreich“ sie durchlaufen werden können. Wie zufrieden und lebendig wir uns fühlen, mittendrin und danach.

Basis meines Angebots ist die Haltung der Gestalttherapie: mitfühlend, wertfrei und auf Augenhöhe begegnen sich zwei Menschen mit dem wie sie gerade sind, im Hier und Jetzt. Ich biete Dir echten Kontakt und meine Resonanz und Wahrnehmung an, um damit zu gehen was sich entwickeln mag. Ich schaffe und halte einen sicheren Rahmen, in dem Du frei bist zu experimentieren und neue Erfahrungen zu machen.

Darüberhinaus ist meine Grundhaltung der Welt gegenüber eine schamanisch geprägte. Das bedeutet dass für mich alles mit allem verbunden und alles lebendig ist, durchdrungen von der Essenz des Lebens. Diese „transpersonale Ebene“ ist in meinem Erleben ganz selbstverständlich verankert und Teil meines Seins und meines Wirkens.

In meinem Blog “Abenteuer Heldenreise” kannst Du mehr über meine Sichtweisen und Themenschwerpunkte erfahren.

Coaching

Manchmal gibt es konkrete Situationen in Leben, in denen lediglich ein kleiner Anstoß oder die hilfreiche Betrachtung eines Außenstehenden ausreicht, um wieder „auf die Spur“ zu kommen, um Klarheit zu bekommen und weiter machen zu können. Wo es weniger um therapeutische Begleitung als um das Finden von Strukturen und Ressourcen geht, um Entscheidungsfindung und konkrete Herangehensweisen.

In solchen Fällen geht mein Angebot in Richtung Gestalt-Coaching, denn selbstverständlich bleibt meine Gestalt-Haltung auch im Coaching-Bereich grundlegend. In der Regel sind eine oder nur ganz wenige Sitzungen notwendig, um klar zu fokussieren und kraftvoll den eigenen Weg weiter gehen zu können.

Ritualbegleitung

Rituale markieren meist herausragende Zeitpunkte, sei es im Jahreslauf als Jahreskreisfeste, sei es der Wechsel von Lebensabschnitten, große Veränderungen oder wichtige Entscheidungen im Verlauf eines Menschenlebens. Rituale unterstützen den Menschen, in eine neue Phase des Lebens eintreten zu können und die damit manchmal verbundenen Herausforderungen besser meistern zu können. Sie erhöhen das Bewusstsein dafür, dass gerade etwas Außergewöhnliches geschieht. Rituale helfen sich zu fokussieren und einen Schritt aus dem Alltag heraus zu tun, mit einer geistigen Ebene in Kontakt zu kommen, die wir nur allzu gern im Alltagstrott vergessen. Dass sie existiert ist für mich aus meinem eigenen Erleben heraus jedoch Realität. Und sie bietet jederzeit Unterstützung an – wenn wir aktiv darum bitten.

Gerade in Krisensituationen fällt es mitunter schwer sich gut zu fokussieren und ein Ritual für sich selbst zu kreieren. Und je mehr Menschen an einer rituellen Handlung teilnehmen umso kraftvoller kann sie sein.

Daher biete ich meine Begleitung an, Rituale für jeden Anlass zu kreieren und wenn gewünscht auch aktiv zu leiten. Der Mensch den ich begleite entscheidet und übernimmt dabei so viel wie möglich selbst, ich stelle meine Erfahrungen und Anregungen und Impulse zur Verfügung. Wo er sich gern mehr leiten lassen möchte um sich dem Ritual mehr hingeben zu können oder aufgrund der emotionalen Situation an seine Grenzen stößt übernehme ich auch eine etwas aktivere Rolle.

Mein Angebot ist überkonfessionell zu sehen und steht mit keiner existierenden Religion im Widerspruch. Ich begleite Einzelpersonen, Paare, Familien oder auch Gruppen. Ich kann als Ritualleiter zu einer privat organisierten Feier ebenso dazu geholt werden wie auch zusammen mit Freunden oder Angehörigen die gesamte Feier organisieren.

Als besonders wirkungsvoll habe ich Rituale in unmittelbarer Verbindung zur Natur erfahren und lasse daher diesen Aspekt auch sehr gern mit einfließen.

Beispiele für Anlässe ein Ritual zu feiern sind Geburt, Taufe, Erwachsen-Werden, Heirat, Trennung, Abschied und Dank, wichtige Entscheidungen, Loslassen alter Gewohnheiten, Berufswechsel, Ruhestand, Bitte um Heilung, Sterben und Tod. Darüberhinaus biete ich insbesondere Transitionsrituale für transidente Menschen an.

Und wie geht es jetzt weiter wenn Du Dich für mein Angebot interessierst? Das kannst Du unter „Informationen” nachlesen. Und natürlich stehe ich Dir auch gern für weitere Fragen oder ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Nimm einfach Kontakt mit mir auf.

Nicht der Weg ist das Schwierige, vielmehr ist das Schwierige der Weg.

Søren Kierkegaard