Lebendige Natur

Danksagung

Es gibt nichts Schöneres und Wichtigeres als zu danken. Und ich habe sehr viel, wofür ich in meinem Leben danke sagen kann.

Ich sage Dank

  • meinen Eltern, denn ohne sie wäre ich nicht hier. Sie haben mir das Leben geschenkt und mein Leben bewahrt. Sie haben ihre Aufgabe erfüllt und mir darüberhinaus stets ihre Liebe und Unterstützung geschenkt. Sie sind die besten Eltern, die ich haben konnte. Ich brauchte keine anderen als sie.
  • meinen Ahnen, deren Kraft ich hinter mir spüren kann, die mir ihr Wissen zur Verfügung stellen und die mir zeigen, woher ich komme und wohin ich gehe.
  • meiner Frau und Seelenpartnerin Helga, die mich auf meinem Weg begleitet und mich liebt, genau so wie ich bin. Von ihr kann ich so viel lernen und sie hat stets ein offenes Ohr für mich. Sie an meiner Seite zu wissen ist ein großes Geschenk.
  • Mutter Erde, die mich trägt und nährt, jeden Tag aufs Neue. Die ihre Liebe und Fülle vorbehaltlos an mich und alle Wesen verschenkt, völlig egal, was wir tun und wie wir sind.
  • den Bäumen, Pflanzen, Tieren und Steinen und allen Wesen der Natur. Sie erfüllen ihre Aufgaben im großen Gefüge der Welt, jedes hat seinen Platz, jedes trägt zur Schöpfung bei, und wir sind alle miteinander verbunden. Sie alle sind meine Lehrer.
  • meinen Krafttieren und allen spirituellen Helfern, ob ich sie nun kenne oder nicht. Denn sie begleiten mich auf meinem Weg und sind da wenn ich sie rufe.
  • den Schamanen Bumdarj und Battulga aus der Mongolei, dem Kahuna Benjamin Cordero aus Hawaii und dem Schamanen Don Pedro Guerra Gonzales aus Peru für ihre Unterstützung und ihren Segen an wichtigen Punkten in meinem Leben.
  • meinen Lehrern in diesem Leben, vor allem Lila Unger und Nishkam Koch, Stefan Bratzel, Christian Vogel, Thomas Patzleiner, Willee Regensburger, Claudia Cardinal, Ralf Greiner, Sonja und Franz Mittermair und Torsten Zilcher. Ich ehre Euch für Eure Hingabe, Liebe und Begleitung, und ich ehre Eure Spirits und Eure Lehrer.
  • den Menschen, denen ich während verschiedener Ausbildungen und Kurse begegnet bin, die mich begleitet haben und oft immer noch begleiten. Wir lernen voneinander und sind uns Stütze. Viele Namen müsste ich hier nennen, sie bleiben ungenannt, doch Ihr seid alle in meinem Herzen.
  • den Menschen und Tieren, die ich bisher begleiten durfte. Ihr seid meine allergrößten Lehrer, ich verbeuge mich vor Euch.

Und ich sage Dank den vielen unerkannten Lehrern, in denen sich das Große Geheimnis verbarg, ohne dass ich es merkte. Sie ließen mich weiter wachsen.

Ahou mitakuye oyasin
Pilamayaye

Wenn das einzige Gebet, das du in deinem Leben sprichst, aus einem „ich danke Dir“ bestünde, würde das schon genügen.

Meister Eckhart